Am 03.02. und am 04.02. richtet der SV Rot-Weiß Hörden wieder sein alljährliches Hallenturnier im Hattorfer Dorfgemeinschaftshaus aus. Los geht es am Samstag mit zwei Vorrundengruppen á sechs Mannschaften. Die Gruppe A startet um 14 Uhr und im Anschluss geht es um 18 Uhr weiter mit der Gruppe B. Die ersten drei Teams der beiden Gruppen qualifizieren sich für die Endrunde am Sonntag. Diese startet um 14 Uhr und wird im Modus Jeder-gegen-jeden ausgespielt. Der Titelverteidiger vom SC HarzTor ist für die Endrunde gesetzt.
Wir freuen uns auf zwei spannende sowie vielversprechende Turniertage und hoffen auf zahlreiche Zuschauer! ⚽️
Hallenturnier2024.jpg

Zum Abschluss der Hinrunde musste die 1. Mannschaft ohne ihre Num-mer 2 gegen die SG Osterhagen/Bad Lauterberg 2 antreten. Es entwickel-te sich schon zu Beginn eine spannende Partie, in der sich keine Mann-schaft entscheidend absetzten konnte. Michael Diekmann und Joachim Peters im Doppel und Einzel punkteten zum zwischenzeitlichen 3:3. Er-satzmann Alexander Bierwirth zeigte eine sehr gute Leistung, musste sich aber im Doppel mit Rouven Kowalski und im Einzel jeweils im fünften Satz geschlagen geben. Nachdem erneut Diekmann und Peters ausglei-chen konnten, fiel die Entscheidung im Schlussdoppel. Auch hier waren Diekmann und Peters nicht zu schlagen, aber es reicht nicht zum Sieg. Dem Spielverlauf entsprechend teilte man sich am Ende die Punkte beim 6:6 Unentschieden.
Auch die 3. Mannschaft war mit drei Spielen noch einmal stark gefordert. Gegen den Tabellennachbarn TTC Förste 6 gewannen Jacqueline und Franziska Keil und Rolf Bierwirth/Kathrin Keil beide Eingangsdoppel. Diese Führung hatte nach den Siegen von Rolf Bierwirth und Franziska Keil auch nach der ersten Einzelrunde Bestand. Nachdem Bierwirth auch sein zweites Einzel knapp im Entscheidungssatz gewann und Kathrin Keil auf 6:2 erhöhte, sah es nach einem sicheren Sieg aus. Förste konnte in den beiden letzten Einzeln verkürzen, den 7:4 Erfolg ließen sich Rolf Bierwirth und Kathrin Keil im Schlussdoppel nicht mehr nehmen. Gegen den TTC Herzberg 7 glich man zwar zu Beginn durch Franziska Keil und Lukas Schreiber im Doppel und Rolf Bierwirth im Einzel aus, aber an-schließend gingen die nachfolgenden Einzel alle an den TTC zum 7:2 Endstand. Franziska Keil hatte vorher die Chance den Spielstand zu ver-bessern, musste sich aber im Entscheidungssatz äußerst knapp mit 16:18 geschlagen geben. Zum Abschluss hatte die Dritte man im Kreisklassen-pokal die klassenhöhere Mannschaft vom TSV Wulften 2 zu Gast. Nach zwei Niederlagen verkürzte Lukas Schreiber auf 1:2, postwendend ging das anschließende Doppel aber an den TSV. Zur Überraschung aller ge-wann Rolf Bierwirth gegen die Nummer 1 der Gäste, trotzdem schied man mit 2:4 aus der Pokalrunde aus

Rolf Bierwirth

Eine Negativserie mussten die Hördener Mannschaften in den letzten Spielen verkraften. Gegen den TTV Scharzfeld 1 verlor die 1. Mann-schaft mit 2:7. Nach 0:6 Rückstand siegten Michael Diekmann und Axel Peters in zwei sehenswerten Spielen, aber die Niederlage konnte nicht mehr verhindert werden.
Auch die zweite Mannschaft hatte beim TTC Herzberg 6 das Nachsehen und verlor ebenfalls mit 2:7. Beide Spiele gewann Alexander Bierwirth. Dafür erreichte die Zweite mit einem klaren 4:0 Sieg gegen den TTC Herzberg 7 die nächste Runde im Kreisklassenpokal. Anabell Brauer, Heino Heidelberg-Kröning, Alexander Bierwirth und das Doppel Brau-er/Bierwirth punkteten.
Letztendlich verlor auch die 3. Mannschaft mit 2:7 gegen den TTC Förste 5. Die Niederlage viel etwas zu hoch aus, da drei Spiele knapp verloren wurden. Neben dem Doppel Rolf Bierwirth/Manfred Klapdor war Rolf Bierwirth im Einzel erfolgreich.
Bereits jetzt möchte der Verein auf die Dorf- und Vereinsmeisterschaften am 09.12.2023 hinweisen. Hallenöffnung ist um 10.00 Uhr, Spielbeginn um 11.00 Uhr. Alle Hobbyspieler sind recht herzlich eingeladen.

E I N L A D U N G

Am Samstag, dem 09. Dezember 2023 finden die Vereins- und Dorfmeisterschaften statt. Hierzu möchten wir recht herzlich einladen.

Turnierbeginn:
11.00 Uhr / Hallenöffnung 10.00 Uhr
Ort: Mehrzweckhalle Hörden am Harz
Kostenbeitrag:   10€ Startgeld für die Vereinsmeisterschaften

Essen und Trinken zu den gewohnten Preisen

Hinweis: Sofern vorhanden, bitte einen eigenen Tischtennisschläger mitbringen.

J. Keil

Abteilungsleiterin Tischtennis

Guten Tag liebe Vereinsmitglieder,
am Samstag, den 16.12.2023 wollen wir mit euch nach Göttingen zur Basketball Bundesliga fahren.
Alle Infos zum Ablauf und der Anmeldung findet ihr auf dem Flyer im Anhang.
Wir freuen uns über rege Teilnahme an unserer Vereinsfahrt.
PS: Vereinsmitglieder werden zuerst berücksichtigt.
Mit freundlichen Grüßen
SV Rot-Weiß Hörden e.V.
Schriftwart
Hendrik Bierkamp
 
BasketballGoe

Die 1. Mannschaft konnte im Auswärtsspiel bis zum Schluss die Partie gegen den TV Pöhlde 1 ausgeglichen gestalten, obwohl man ersatzgeschwächt antrat. Axel Peters/Alexander Bierwirth im Doppel und Michael Diekmann und Axel und Joachim Peters im Einzel glichen zum 4:4 aus. Da-nach gingen beide Einzel im unteren Paarkreuz über die volle Distanz, leider mit dem besseren Ende im Entscheidungssatz für den Gastgeber. Diekmann/J. Peters Doppelerfolg reicht nicht mehr zum Punkgewinn und so verlor man knapp mit 5:7.
Die zweite Mannschaft absolvierte ein anstrengendes Programm und musste drei Spiele in einer Woche bestreiten. Gegen den TTC Hattorf 4 setzt man sich klar mit 7:2 durch. A. Bierwirth/R. Bierwirth, sowie Alexander Bierwirth, Heino Heidelberg-Kröning, Marion Lips und Rolf Bier-wirth sorgten für eine beruhigende 5:1 Führung. Die Hattorfer gewannen das nächsten Einzel, aber erneut Heidelberg-Kröning und Lips sicherten die Punkte. Gegen den Tabellenführer TTC Herz-berg 5 gab es anschließend eine herbe 0:7 Niederlage. Das Negativerlebnis wirkt beim Auswärts-spiel der Zweiten gegen den TV Pöhlde 3 noch nach und zu Beginn lag man gleich mit 0:3 zurück. Alexander Bierwirth eröffnet die Aufholjagd und Anabell Brauer und Marion Lips glichen aus. In der zweiten Einzelrunde waren es erneut Bierwirth, Lips und Brauer die die Führung erspielten und am Ende gewannen Bierwirth/Brauer im Schlussdoppel zum 7:4 Endstand. Mit den beiden Siegen verbesserte sich die 2. Mannschaft auf den 3. Platz in der 3. Kreisklasse.
Mit dem TTC Pe-La-Ka 4 hatte die 3. Mannschaft die bis dato verlustpunktfreie Mannschaft der 4. Kreisklasse zu Gast. Etwas überraschend gewannen zunächst Rolf Bierwirth/Kathrin Keil ihr Doppel und anschließend bezwang Rolf Bierwirth mit einem knappen 11:9 im Entscheidungssatz seinen Kontrahenten. Danach waren aber die Petershütter im Spiel und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Alle weiteren Einzel gingen an den Gast und so musste sich die Dritte mit 2:7 geschlagen geben

Beim Spiel der 2. Mannschaft gegen den TTK Gittelde/Teichhütte 4, konnte der Gast krankheitsbedingt nur mit drei Spielern antreten. Trotz der kampflos errungenen Spiele mussten die Spieler der Zweiten kon-zentriert bleiben und alles für den Sieg aufbieten. Der Gast spielte in den Sätzen auf Augenhöhe mit, im entscheidenden Augenblick punkteten aber die Hördener. Das eine ausgetragen Doppel wurde verloren, dafür waren Alexander Bierwirth (2), Marion Lips und Lukas Schreiber im Ein-zel erfolgreich. Alle vier Duelle gingen in den Entscheidungssatz mit dem besseren Ende für Rot-Weiß. Beim Stand von 6:1 gewann der TTK zwei Spiele, durch das letzte kampflos gewonnene Einzel war der 7:3 Sieg aber nicht mehr gefährdet.
Nach dreiwöchiger Pause griff die 3. Mannschaft beim TTV Scharzfeld 3 wieder ins Punktspielgeschehen ein. Die Eingangsdoppel waren die span-nendsten Spiele der Partie. Franziska Keil/Lukas Schreiber kämpften sich in den Entscheidungssatz, aber diesen verloren sie hoch. Die Routiniers Rolf Bierwirth/Manfred Klapdor hingegen gewannen ihren 5. Satz mit 17:15. In den Einzeln glich das unter Paarkreuz mit Franziska Keil und Lukas Schreiber zunächst zum 3:3 aus. Der TTV war im oberen Paarkreuz für die Hördener zu stark und letztendlich punktete nur noch Lukas Schreiber. Das anschließende Doppel verlor zum 4:7 Endstand.

Mit dem TTK Gittelde/Teichhütte 2 trat die bis dato verlustpunktfreie Mannschaft der 1. Kreisklasse in Hörden an. Die Spieler der Ersten spiel-ten nach zwei Siegen in Folge selbstbewusst auf und so entwickelt sich von Beginn an eine ausgeglichene spannende Partie in der die Hälfte der Spiele erst im fünften Satz entschieden wurden. Der optimale Start glückte nicht ganz, zwar gewannen Diekmann/J. Peters, aber A. Peters/ Kowalski verloren trotz Zwei-Satz-Führung noch ihr Doppel. Auch die erste Einzelrunde verlief ausgeglichen mit zwei packenden Spielen. Mi-chael Diekmann drehte sein Match und gewann im Entscheidungssatz mit 11:9, dagegen verlor Joachim Peters nach Satzführung seine Partie mit 11:13. Rouven Kowalski zeigte wieder eine tolle Leistung und ge-wann zum zwischenzeitlichen 4:4. Nach der erneuten Führung der Gäste, punkteten Axel Peters und Rouven Kowalski, der mit 11:8 den fünften Satz für sich entschied. Im letzten Einzel war Joachim Peters klar auf der Verliererstraße und verlor die ersten beiden Sätze deutlich. Ab dem 3. Satz kam er immer besser ins Spiel und gewann am Ende den Entschei-dungssatz mit 11:9. Mit der Führung im Rücken ging es in die Schluss-doppel. Nach hartem Kampf mussten sich Diekmann/J. Peters geschlagen geben, dafür glänzten A. Peters/Kowalski und gewannen ihr Doppel zum völlig überraschenden 7:5 Erfolg.

Nachdem man das Oktoberfest in Schwiegershausen am Samstag einigermaßen unbeschadet überstanden hatte, ging es für unsere Jungs am gestrigen Sonntag zum Auswärtsspiel nach Bad Grund.
Der Gastgeber startete besser ins Spiel und erspielte sich einige Chancen, welche aber allesamt ungenutzt blieben. In der 23. Minute dann die erste Torchance für den RWH. Wieder einmal war es Torjäger Y. Minde, der mit einem schönen Distanzschuss die 0:1-Führung erzielte. Nur zwei Minuten später markierte der am gestrigen Tage bärenstarke J. Schulze die 0:2-Führung. Nachdem sich der Gastgeber kurz schüttelte, fiel in der 33. Spielminute der Anschlusstreffer durch M. Haase. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel. Es war bis hier hin ein Spiel auf Augenhöhe.
Die zweite Halbzeit war dann geprägt von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Die Gastgeber rannten an und verzweifelten oft am sehr gut aufgelegten S. Genzel im Tor des RWH. In einer starken Phase der Gäste eroberte F. Lohrengel in der gegnerischen Hälfte den Ball und bediente J. Schulze. Dieser bewies sein Kaltschnäuzigkeit und stellte auf 3:1. (71‘) Nur kurze Zeit später stellte S. Afkari den alten Abstand wieder her. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld köpfte er den Anschlusstreffer ein. In der Folge rannte der Gastgeber an und bekam in der 88. Minute noch einen äußerst fragwürdigen Handelfmeter zugesprochen. Diesen konnte Keeper S. Genzel parieren. So konnte der Sieg noch über die Zeit gerettet werden.
Auch wenn man gestern nicht unbedingt die stärkere Mannschaft war, so nehmen wir die drei Punkte doch gerne mit und verabschieden uns nach sechs ungeschlagenen Spielen in Folge in die Winterpause. ⚽️

Mit einem 7:4 Erfolg gegen den TTK Gittelde/Teichhütte 3 hat sich die 1. Mannschaft ins Mittelfeld der 1. Kreisklasse geschoben. Zunächst sah es nach einer klaren Angelegenheit gegen den derzeit Tabellenletzten aus. Diekmann/J. Peters im Doppel und Michael Diekmann, Axel Peters und Rouven Kowalski im Einzel erspielten eine beruhigende 4:1 Führung heraus. Die Gittelder steckten aber keineswegs auf und glichen aus, wobei gerade die Einzel im oberen Paarkreuz hart umkämpft waren. Anschließend war das unter Paarkreutz der Hördener mit Rouven Kowalski und Joachim Peters gefragt. Beide spielten konzentriert zur erneuten Führung auf und im Schlussdoppel sicherten Diekmann/J. Peters den wichtigen Sieg.     

Nach der Tabelle sah es für die 2. Mannschaft gegen den TV Pöhlde 2 nach einem weiteren Erfolg aus, aber gleich zu Beginn ging der Gast in Führung. Mit einem Fünf-Satz-Sieg im Doppel durch Alexander Bierwirth/Anabell Brauer und Marion Lips im Einzel gelangen nur zwei Siege. Auch im zweiten Einzeldurchgang schaffte man nicht den Ausgleich, da nur Alexander Bierwirth und Anabell Brauer punkteten. Hoffnung keimte noch einmal auf als Bierwirth/Brauer den Anschlusspunkt erzielten, aber am Ende reichte es nicht zum Unentschieden. Heino Heidelberg-Kröning/Marion Lips verloren nach Satzführung noch im Entscheidungssatz und so ging das Spiel mit 5:7 verloren.  

Termine

24 Feb. 2024 19:00 Uhr - Knobelabend

Kalender

Februar 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 1 2 3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.