Am 18.03. um 19 Uhr traf sich der Sportverein „Rot-Weiß“ Hörden e.V. zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung im Café Eulenhof in Hörden.

Der 1. Vorsitzende Stefan Kliemann begrüßte alle anwesenden Mitglieder sowie Gäste und stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest.
Nach einer Schweigeminute für die verstorbenen Mitglieder folgte die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder durch den 1. Vorsitzenden.

In seinem Bericht ging Stefan Kliemann auf die zu Anfang 2022 noch herrschenden Corona-Probleme ein. Diese Zeit konnte der Verein gut überstehen und als erstes großes Highlight am 18.06. das Kleinfeldturnier für Hobbymannschaften ausrichten.
Auch beim Umzug des Elbingeröder Schützenfestes war der Verein tatkräftig vertreten.
Das Highlight für alle Vereinsmitglieder war das 75jährige Jubiläum des Sportvereins. Nach langer Planung wurde am 05.08. die Rot-Weiße Ballnacht gefeiert. Abgeschlossen wurde das Jubiläumswochenende am 07.08. mit einem zünftigen Frühstück unter musikalischer Begleitung der Hördener Feuerwehrkapelle. Der 1. Vorsitzende dankte allen Sponsoren, dem Gastwirt vom Café Eulenhof sowie den Mitgliedern für Ihre Unterstützung.

Im weiteren Verlauf gingen die Abteilungsleiter auf den laufenden Spielbetrieb ein und berichteten der Versammlung von den Aktivitäten der Abteilungen.
In einem Grußwort dankte der Gemeinde-Bürgermeister Stefan Henkel dem Verein für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Bei den Neuwahlen gab es einige Veränderungen im Vorstand. Timo Schulze (Schriftwart) und Felix Klawonn (Sportwart Tischtennis) legten ihr Amt nieder. Der Vorstand bedankte sich bei beiden für das langjährige Engagement.
Als neuer Schriftwart wurde Hendrik Bierkamp gewählt. Der Posten des Sportwartes Tischtennis bleibt vakant.
Zudem wurde mit wurde Markus Deppe ein neuer Pressewart Fußball gewählt.

Im Anschluss bedankte sich der 1. Vorsitzende Stefan Kliemann für die rege Teilnahme an der Jahreshauptversammlung und lud zu Speis und Trank ein.

In zwei Begegnungen gegen Gittelder Mannschaften hieß es für die 1. Mannschaft noch einmal zu punkten, um den Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse endgültig zu sichern. Das Match gegen den MTV Gittelde 1 entwickelte sich zu einer spannenden Partie, in der keine der beiden Mannschaften sich absetzen konnte. Diekmann/J. Peters im Doppel und anschließend Michael Diekmann und Rouven Kowalski im Einzel glichen zum 3:3 aus. Auch im zweiten Einzeldurchgang erspielte keine Mannschaft eine Führung, hier waren Axel und Joachim Peters für Hörden erfolgreich. Die Ausgeglichenheit spiegelte sich auch in den Schlussdoppeln wieder. Zwar gewannen A. Peters/Kowalski, aber der MTV glich erneut aus und so trennte man sich am Ende leistungsgerecht mit 6:6 bei einem Satzverhältnis von 24:24. Gegen den TTK Gittelde/Teichhütte 2 lief es für die Hördener wie geschmiert. Nachdem beide Doppel für den optimalen Einstand sorgten, waren auch im Einzel Michael Diekmann (2), Rouven Kowalski und Axel und Joachim Peters nicht zu schlagen. Mit dem 7:0 Erfolg hat man sich in der Tabellenmitte etabliert.

Die 2. Mannschaft musste sich gegen den Tabellenzweiten der 3. Kreisklasse, dem SUS Tettenborn 2 mit 4:7 geschlagen geben. Hier punkteten Marion Lips und Joachim Peters im Doppel und Heino Heidelberg-Kröning (2) und Lips im Einzel. Vielversprechender verlief die Partie beim TV Pöhlde 2. Peters/Heidelberg-Kröning im Doppel sowie Joachim Peters, Alexander Bierwirth und Anabell Brauer im Einzel spielten eine 4:1 Führung heraus. Nach dem zweiten Einzelerfolg von Peters sah es nach einer klaren Angelegenheit aus, aber Pöhlde gewann fünf Spiele in Folge, so dass durch den Sieg von Brauer/Bierwirth im Schlussdoppel wenigstens noch ein 6:6 Unentschieden und ein Punkt mitgenommen werden konnte.

Auch die Jugendmannschaft war gegen den TV Bilshausen 3 in der 2. Kreisklasse gefordert. Gleich zu Beginn waren die Doppel nichts für schwache Nerven. Joline Georg/Lorena Peters gewannen im fünften Satz mit 11:9, zeitgleich verloren Philipp Deppe/Tim Dittmar denselben mit 8:11. Georg, Peters und Deppe spielten in hart umkämpften Sätze eine 4:1 Führung heraus, aber Bilshausen steigerte sich und glich am Ende zum 5:5 aus, da nur noch Lorena Peters ihr Spiel gewann.    

In den Spielen der 3. Mannschaft und der Jugendmannschaft konnten keine Punkte auf Hördener Seite erzielt werden. Die Dritte trat zwei Mal gegen Herzberger Teams an und verlor beide Spiele. Bei der siebten Vertretung erzielte nur Rolf Bierwirth den Ehrenpunkt beim 1:7. Gegen Herzberg 6 war es erneut Rolf Bierwirth, der mit zwei Einzelerfolgen für die Hördener punktete. Am Ende musste man sich auch hier mit 2:7 geschlagen geben.

Der Jugendmannschaft erging es ähnlich, auch sie musste zwei Niederlagen mit jeweils 2:8 einstecken. Beim Tabellenführer der 2. Jugendkreisklasse Bilshausen 2 glichen Joline Georg und Lorena Peters im Doppel aus, anschließend gewann nur noch Joline ein Einzel. Auch die Jugend des TTC Göttingen 3 erwies sich als zu stark für die Hördener. Hier konnte nur Joline Georg den Gästen Paroli bieten und gewann beide Einzel.

Gegen den TTV Scharzfeld 1, aktueller Tabellenführer der 1. Kreisklasse, konnte die Erste das Spiel nur bis zum 3:3 ausgeglichen gestalten. Rouven Kowalski im Einzel und mit Axel Peters im Doppel punkteten. In seinem ersten Einsatz für die Erste war Ersatzmann Alexander Bierwirth gleich erfolgreich und gewann sein Einzel. Leider wurden danach alle vier Spiele zum 3:7 Endstand verloren.

Die 2. Mannschaft war in der Woche stark gefordert, beide Punktspiele wurden über die volle Distanz bestritten. Im Auswärtsspiel beim TSV Wulften 2 hatte der Gastgeber die Favoritenrolle, aber die Hördener waren hoch motiviert und kamen gut ins Spiel. Den klaren Sieg von Joachim Peters/Marion Lips im Doppel, folgte leider eine knappe Niederlage im fünften Satz von Alexander Bierwirth/Heino Heidelberg-Krö-ning. Danach kam der erste große Auftritt des oberen Paarkreuzes. Alexander Bierwirth und Joachim Peters spielten super auf und gewannen jeweils glatt in drei Sätzen. Leider hielt die Führung nicht lange. Marion Lips holte einen 2-Satz-Rückstand auf, verlor aber am Ende etwas unglücklich mit 11:13 den Entscheidungssatz und Wulften glich aus. Die erneute Führung durch Peters und Bierwirth wurde vom starken unteren Paarkreuz der Wulftener erneut zum 5:5 legalisiert. In den Schlussdoppeln lief es aus Hördener Sicht optimal und Peters/Lips sowie Bierwirth/ Heidelberg-Kröning gewannen jeweils im fünften Satz zum 7:5 Endstand. Von diesem Erfolg beflügelt, wollte man am nächsten Tag auch gegen den TTK Gittelde/Teichhütte 3 punkten. Die Gäste spielten taktisch gut und sicher auf, so dass bis zum 1:4 nur Joachim Peters sein Spiel mit Mühe gewann. Nachdem Marion Lips verkürzen konnte schafften Peters und Alexander Bierwirth den Ausgleich in zwei hoch spannenden Matches. Gegen die abwehrstarken Gäste lieferten sich beide parallel ein enges Duell und mit etwas Glück gingen beide Spiele mit 11:9 im Entscheidungssatz an Hörden. Lips gewann auch ihr zweites Einzel und musste im anschließenden Schlussdoppel die letzten Körner aktivieren. Das zweite Doppel hatte bereits verloren und Peters/Lips lagen nach Sätzen 1:2 zurück, kämpften sich aber mit 12:10 in den fünften Satz. Hier lag man bereits 1:5 zurück, aber beide motivierten sich noch einmal und am Ende ging der Satz an Hörden zum hart erkämpften 6:6 Unentschieden.         

Nach zwei Niederlagen in Folge sah es für die 1. Herren auch beim TSV Wulften 1 nicht gut aus. Schnell lag man 0:4 zurück, aber überraschender Weise gewann das untere Paarkreuz mit Rouven Kowalski und Joachim Peters beide Einzel. In der zweiten Einzelrunde punkteten Michael Diekmann und erneut Joachim Peters zum Anschluss. Mit einer Glanzleistung, gerade am Ende des Entscheidungssatz, schlug Kowalski den Routinier der Wulftener Carsten Fuchs und glich aus. Die verspielte Führung schien die Wulftener etwas zu lähmen, was die Mannen der Ersten noch mehr beflügelte. Beide Schlussdoppel mit Axel Peters/Kowalski und Diekmann/Joachim Peters gewannen und bejubelten anschließend den 7:5 Sieg. Der Erfolg war für die Moral der Truppe wichtig und mit den schwer erkämpften Punkten rangiert man wieder im Mittelfeld der 1. Kreisklasse.     

Beim Schlusslicht der 3. Kreisklasse, dem TTC Förste 4, war ein Sieg Pflicht, da die Konkurrenz um die Abstiegsplätze vorher punkten konnte. Lips/Peters gewannen ihr Doppel und nach anfänglichen Schwierigkeiten waren auch Bierwirth/Heidelberg Kröning siegreich. Anschließend patzte das obere Paarkreuz und Förste glich aus. Dank Marion Lips und Heino Heidelberg-Kröning wurde die erneute Führung wiederhergestellt und Joachim Peters und Alexander Bierwirth kamen besser ins Spiel und bauten die Führung weiter aus. Heidelberg Kröning war es vorbehalten den 7:2 Sieg klar zu machen. Mit ausgeglichenem Punktekonto hat man wieder vier Punkte Abstand zum Relegationsplatz.

Gegen den TSV Eisdorf 1, derzeit Tabellenzweiter der 4. Kreisklasse, spielte die 3. Mannschaft gut mit und schnupperte sogar an einem Punktgewinn. Das Doppel Franziska Keil/Karl-Heinz Plümer und Rolf Bierwirth im Einzel erzielten die ersten Siege. In einem packenden Fünf-Satz-Match musste sich am Ende Manfred Klapdor noch mit 9:11 geschlagen geben und so gingen die Eisdörfer nach vier Siegen in Folge mit 6:2 in Führung. Die Hördener steckten aber nicht auf und mit den Einzelerfolgen von Klapdor und Keil wurde es noch einmal spannend. Im Schlussdoppel gewannen Bierwirth/Klapdor, aber das zweite Doppel hatte keine Chance und so verlor man noch mit 5:7. Im Kreisklassenpokal hatte die Dritte die zwei Klassen höher spielende Mannschaft vom TTC Scharzfeld 2 zu Gast. Zwei Spiele konnten über die volle Distanz bestritten werden, aber letztendlich schied man deutlich mit 0:4 aus.

Keine Chance hatte die 1. Herren im Pokalspiel gegen den FC Windhausen 1 und schied glatt mit 0:4 aus dem Kreispokal aus.

Im Auswärtsspiel gegen den TTC PeLaKa 3 hieß es für die 2. Mannschaft den Gastgeber im Abstiegskampf auf Distanz zu halten. Bereits die Eingangsdoppel waren hart umkämpft und mit Glück und Geschick gewannen Bierwirth/Heidelberg Kröning und Lips/Peters jeweils im Entscheidungssatz mit 12:10. Die Führung hielt nicht lange und nach drei Niederlagen in Folge konnte Heino Heidelberg/Kröning ausgleichen. Alexander Bierwirths Einsatz wurde an dem Tage nicht belohnt und so verlor er auch sein zweites Einzel knapp im fünften Satz. Dafür gewannen Joachim Peters und Marion Lips ihre Einzel. Beide gewannen auch zusammen ihr Schlussdoppel zum 6:6 Entstand. Nach fast drei Stunden Spielzeit waren beide Teams mit der Punkteteilung zufrieden.

Förste scheint ein gutes Pflaster für die 3. Mannschaft zu sein, denn nach dem Erfolg gegen den TTC Förste 6 folgte auch ein 7:4 Sieg gegen die 5. Mannschaft. Rolf Bierwirth/Manfred Klapdor und Kathrin und Jacqueline Keil gewannen beide Eingangsdoppel. Leider hielt die Führung nicht lange, da im Einzel nur Bierwirth punktete und Förste ausgleichen konnte. Die zweite Einzelrunde verlief wesentlich erfolgreicher aus Hördener Sicht. K. Keil und das untere Paarkreuz mit Klapdor und J. Keil gewannen zur 6:4 Führung. Für die Entscheidung sorgten Bierwirth/Klapdor, die in einem äußerst spannenden Schlussdoppel den Entscheidungssatz mit 11:9 gewannen.

 

Der Start in die Rückrunde verlief für die 1. Herren nicht berauschend, da die Partie trotz Satzgleichheit gegen die SG Osterhagen/Lauterberg 2 mit 4:7 verlor wurde. In einem sehr ausgeglichenen Spiel verpassten Michael Diekmann/Joachim Peters den optimalen Start im Eingangsdoppel und verloren im Entscheidungssatz mit 9:11. Vorher hatten Axel Peters/ Rouven Kowalski ihr Doppel gewonnen. In der ersten Einzelrunde glänzte nur Axel Peters, so dass die SG mit 4:2 davonzog. Diekmann und A. Peters schafften im zweiten Einzel zwar den Anschluss, aber leider konnte das untere Paarkreuz wieder nicht punkten. Ein Punkt wäre noch zu holen gewesen, da A. Peters/Kowalski im Schlussdoppel gewannen,

Am 28.1 bis 29.1.2023 ist unser Hallenturnier im DGH Hattorf (Angerstraße 19, 37197 Hattorf am Harz)

Das Herren Turnier ist am 28.1 um 14:30 Uhr und hier der Spielplan zum Herunterladen oder

Link: Rot-Weiß Hallenturnier – MeinTurnierplan.de

HerrenHalle23 Seite 1HerrenHalle23 Seite 2

Das Turnier der Ü40 Herren ist am 29.1 um 13 Uhr und hier der Spielplan zum Herunterladen oder

Link: Ü40 - Rot-Weiß Hallenturnier – MeinTurnierplan.de

Ü40Halle23

Beim Mixed-Turnier waren sechs Paare am Start, die vorab zugelost wurden. Im Modus jeder gegen jeden waren Marion Lips und Rouven Kowalski nicht zu schlagen und gewannen den Mixed-Titel. Auf Platz 2 folgten Franziska und Michael Diekmann, die das bessere Satzverhältnis gegenüber Franziska Keil und Felix Klawonn hatten. Auf den weiteren Plätzen folgten Jacqueline Keil/Joachim Peters, Kathrin Keil/Alexander Bierwirth und Carola Peters/Karl-Heinz Plümer.

Bei den Vereinsmeisterschaften der Damen wurden zuerst die Doppel ausgespielt. Hier siegten Franziska und Jacqueline Keil vor Kathrin Keil und Lorena Peters. Anschließend spielten fünf Damen im Modus jede gegen jede um die Meisterschaft. Marion Lips blieb ungeschlagen und wurde Vereinsmeisterin.

In der letzten Punktspielwoche gab es keine Punkte für die Hördener Mannschaften. Beim schweren Auswärtsspiel in Windhausen traf die 1. Herren auf einen Gastgeber, der die Herbstmeisterschaft in der 1. Kreisklasse erringen wollte. Bereits in den Doppeln war man chancenlos, erst im Einzel verkürzten Michael Diekmann und Rouven Kowalski auf 2:4. Die weiteren Einzel waren nicht von Erfolg gekrönt, so dass das Spiel mit 2:7 verloren wurde und man Windhausen gratulieren konnte.  

Im Heimspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der 3. Kreisklasse, dem TSV Wulften 2, hielt die 2. Mannschaft zu Beginn gut mit und glich durch Siege von Marion Lips/Joachim Peters im Doppel und Peters und Alexander Bierwirth im Einzel die Partie zum 3:3 aus.

Termine

Keine Termine

Kalender

Juni 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.