Bericht Rot-Weiß Hörden Tischtennis 04.02.2023

Bericht Rot-Weiß Hörden Tischtennis 04.02.2023

Nach zwei Niederlagen in Folge sah es für die 1. Herren auch beim TSV Wulften 1 nicht gut aus. Schnell lag man 0:4 zurück, aber überraschender Weise gewann das untere Paarkreuz mit Rouven Kowalski und Joachim Peters beide Einzel. In der zweiten Einzelrunde punkteten Michael Diekmann und erneut Joachim Peters zum Anschluss. Mit einer Glanzleistung, gerade am Ende des Entscheidungssatz, schlug Kowalski den Routinier der Wulftener Carsten Fuchs und glich aus. Die verspielte Führung schien die Wulftener etwas zu lähmen, was die Mannen der Ersten noch mehr beflügelte. Beide Schlussdoppel mit Axel Peters/Kowalski und Diekmann/Joachim Peters gewannen und bejubelten anschließend den 7:5 Sieg. Der Erfolg war für die Moral der Truppe wichtig und mit den schwer erkämpften Punkten rangiert man wieder im Mittelfeld der 1. Kreisklasse.     

Beim Schlusslicht der 3. Kreisklasse, dem TTC Förste 4, war ein Sieg Pflicht, da die Konkurrenz um die Abstiegsplätze vorher punkten konnte. Lips/Peters gewannen ihr Doppel und nach anfänglichen Schwierigkeiten waren auch Bierwirth/Heidelberg Kröning siegreich. Anschließend patzte das obere Paarkreuz und Förste glich aus. Dank Marion Lips und Heino Heidelberg-Kröning wurde die erneute Führung wiederhergestellt und Joachim Peters und Alexander Bierwirth kamen besser ins Spiel und bauten die Führung weiter aus. Heidelberg Kröning war es vorbehalten den 7:2 Sieg klar zu machen. Mit ausgeglichenem Punktekonto hat man wieder vier Punkte Abstand zum Relegationsplatz.

Gegen den TSV Eisdorf 1, derzeit Tabellenzweiter der 4. Kreisklasse, spielte die 3. Mannschaft gut mit und schnupperte sogar an einem Punktgewinn. Das Doppel Franziska Keil/Karl-Heinz Plümer und Rolf Bierwirth im Einzel erzielten die ersten Siege. In einem packenden Fünf-Satz-Match musste sich am Ende Manfred Klapdor noch mit 9:11 geschlagen geben und so gingen die Eisdörfer nach vier Siegen in Folge mit 6:2 in Führung. Die Hördener steckten aber nicht auf und mit den Einzelerfolgen von Klapdor und Keil wurde es noch einmal spannend. Im Schlussdoppel gewannen Bierwirth/Klapdor, aber das zweite Doppel hatte keine Chance und so verlor man noch mit 5:7. Im Kreisklassenpokal hatte die Dritte die zwei Klassen höher spielende Mannschaft vom TTC Scharzfeld 2 zu Gast. Zwei Spiele konnten über die volle Distanz bestritten werden, aber letztendlich schied man deutlich mit 0:4 aus.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.