Jörg Griebsch und Axel Peters gewinnen die 32. Auflage des Kreisverband-Vorstandsturniers

Nach zwei Jahren konnte die Tradition des traditionellen Vorstandturniers des Tischtennisaltkreises Osterode wieder in der Hördener Mehrzweckhalle stattfinden. 18 Teilnehmer, allesamt Funktionsträger, Helfer oder Betreuer im alten Kreisverband beziehungsweise in einem seiner Mitgliedsvereine unterzogen sich dem ersten Leistungstest. Für die eine Dame und siebzehn Herren standen ein Zweier-Mannschaftsturnier mit jeweils gelosten Teams, sowie ein Doppelwettbewerb ausgeschiedener Teams auf dem Programm. In der Vorrunde wurde in drei Gruppen gespielt und bereits hier zeigte sich, dass es bei den warmen Temperaturen eine schweißtreibende Angelegenheit wird. Während sich die beiden Gruppenbesten für die KO.-Mannschaftsspiele qualifizierten, wechselten die Drittplatzierten in die als Doppelwettbewerb ausgetragene Trostrunde. Im ersten Halbfinale des Mannschaftswettbewerbs gewannen Torsten Nickel (TTC PeLaKa) und Frank Nolte (TTC Herzberg) gegen Markus Kühne (TTC Hattorf) und Christian Geduhn (TTC Lonau) und qualifizierten sich für das Endspiel.

Das zweite Halbfinale bestritten Jörg Griebsch (ehemals TV Friesen Walkenried) und Axel Peters (RW Hörden) gegen Philip Böttcher (TTC Herzberg) und Michael Rössig (TTV Scharzfeld). Hier setzten sich Griebsch/Peters durch. Nach fast sechs Stunden war die Kondition der Endspielteilnehmer noch einmal gefordert und es entwickelte sich eine spannende Partie, die die Zuschauer fesselte. Nachdem Griebsch und Nolte ihre Einzel gewannen, fiel die Entscheidung im Doppel. Beim Stand von 10:6 im fünften Satz hatten Nickel/Nolte den Sieg vor Augen, aber Griebsch/Peters setzten alles auf eine Karte und gewannen am Ende den Satz noch mit 13:11 und somit den Mannschaftswettbewerb.

In der Doppelkonkurrenz erreichten nach dem Ausscheiden im Mannschaftswettbewerb Philip Böttcher und Michael Rössig gegen Thomas Beck (TTC Lonau) und Bernward Mollenhauer (TTV Scharzfeld) das Endspiel. Im zweiten Halbfinale war auch für Kühne/Geduhn das Turnier beendet, da Frank Pfeiffer (TTC Hattorf) und Joachim Peters (RW Hörden) sich als das besser eingespielte Doppel erwiesen. Im Doppelendspiel kämpften sich Pfeiffer/Peters im vierten Satz noch einmal heran, mussten sich aber am Ende gegen Böttcher/Rössig geschlagen geben. Beim geselligen Abschluss fand die Siegerehrung statt, in dem auch die begehrten Mettwürste an die Sieger und Zweitplatzierten überreicht wurden.

Gewinner2022 kl

Kalender

Oktober 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6