Chronik70

Chronik Rot Weiß Hörden

 

Sommer 1946

Gründung der Sportgemeinschaft Hörden unter Kontrolle der Besatzungsmacht (Nachdem die bisherigen Vereine 1945 verboten wurden)

  • Unter „Sportgemeinschaft Hörden“ (Theatergruppe) der Zusammenschluss von Turnverein, Radfahrenverein und Fußballer
  • Generalversammlung am 6. September 1946 und der 1. Vorsitzender wurde August Friehe

IMG 1179a

22.9.1946

Fußball: Erste Mannschaft spielte in der 2. Kreisklasse

IMG 1178a

  • Mannschaft: Erwin Bierwirth, Heinz Becker, Heinrich Böttcher, Louis Deppe, Robert Henze, Otto Lauterberg, Heini Minne, Adolf Planz, Albert Schnabel, Horst Strute, Karl Lang, Albert Voss, Karl Zimmermann, August Friehe, Karl Gerber.

23.1.1947

Genehmigung zur Neu-Gründung des Sportverein Rot Weiß Hörden

20.8.1950

Einweihung Hördner Sportplatz mit einem Fußball-Pokalturnier

Pokal1950

(Davor wurden die Heimspiele in Elbingerode ausgetragen)

1950/51

Erste Jugendmannschaft (B-Jugend) und wurde in der ersten Saison gleich Staffelmeister unter den Vereins Jugendleiter Lehrer Richter

5.1.1951

Tischtennis wurde im Rahmen eines Spielabends im Saal der Gastwirtschaft Rögener. Leitung und die neue Abteilung Tischtennis übernahm Harald Schoepke.

  • Von 19:30 bis 22:00 Uhr für die Jugendlichen
  • Ab 21 Uhr für die Erwachsenen

5.4.1951

Das erste Spiel im Tischtennis wurde im Saal der Gastwirtschaft Rögener gegen Lonau ausgetragen

September 1952

Namensänderung in „Sportverein Rot-Weiß Hörden“

November 1952

Erste Vereinssatzung „Sportverein Rot-Weiß Hörden“

7.1.1956

Auf der Jahreshauptversammlung wurde Pläne für einen Muster-Sportplatz im Kreis Osterode auszubauen vorgestellt. (Für die Umsetzung vergehen hier noch Mal zwei Jahre)

1957

Gab es zwei Herren Mannschaften und eine Jugendmannschaft im Fußball sowie die Tischtennisabteilung konnte zwei Mannschaften stellen.

IMG 1197

1. Herrenmannschaft (Walter Bierwirth, Hermann Peter, Horst Klose, Horst Szengel, Willi Barke)

März 1958

Beginn der Ausbau des Sportplatzes

27- 29.7.1959

Feierlich Bannerweihe

Banner59

1962

Staffelmeister in der 2. Kreisklasse und Aufstieg in die erste Kreisklasse (1963 Abgestiegen)

April 1964

Baubeginn der Mehrzweckhalle

Februar 1964

Richtfest Mehrzweckhalle

1.Mai 1966

Einweihungsfeier Mehrzweckhalle

1964

Erste Damen-Mannschaft im Tischtennis

1965

Mitgliederzahl erstmal über 100

Grund hierzu war eine Dame und Kinderabteilung zu gründen im Tischtennis

1967

Mitgliederzahl auf über 160 Mitglieder,

auch hier konnte der Verein durch den Aufbau dreier Jugendmannschaften die Mitgliederzahl zu erhöhen.

Am Saisonende belegte die A-Jugend einen 6. Platz, die D Jugend einen 4. Platz und die C-Jugend wurde Staffelmeister.

21.8.1968

Großer Auftritt der Hörner C-Jugend vor dem Bundesliga Spiel Hannover 98 gegen Alemannia Aachen

Hannover96

1969

Aufstieg in die erste Kreisklasse der 1. Mannschaft

1971

Erste Flutlichtanlage in Betrieb genommen

Im Februar spielte die erste Alt Herren Mannschaft

1972

Kreismeister A-Jugend und stieg in die Bezirksliga auf (nach einem Jahr der Abstieg)

Mannschaft: Schaad, Hahn, Hinze, Brosowski, Breitner, Marx, Bode, Armbrecht, Kirbach, E. Neumann, Bokelmann

Trainer: Gerhard Noss

24 bis 26.06.1972

25 Jahre Rot Weiß Hörden

25RWH

1973

Mitgliederzahl erstmals über 200 Personen

1977

Im Tischtennis stieg die 1. Mannschaft in Bezirksklasse auf

Mannschaft: Walter Bierwirth, Karl Heinz Dix, Willi Barke, Horst Szengel und Hermann Peter

1982/83

Die C-Jugend wurde Staffelmeister und Vize Kreismeister

1983/84

Die erste Damen-Mannschaft im Tischtennis stieg in die Bezirksliga auf

Mannschaft: Carola Peters, Ute Rettstadt, Angela Heidelberg

Januar 1985

Erstmal konnte eine F-Jugend Mannschaft gestellt werden. Trainer Theo Trüter konnte hier die jungen Kicker aus Hörden und Elbingerode für den Fußball begeistern.

F Jugend

1986

Die A-Jugend (Kreisliga) war zum Pfingsten in Spanien und nahm in der Nähe von Barcelona an einem Internationalen Turnier teil und holte am Ende einen sehr guten 7. Platz. Das Besondere an diesem Turnier war, dass hier Mannschaften teilnahmen, die drei Klassen höher spielen.

Mai 1988

Einweihung für den neuen Rasenplatz auf dem Sportplatz, sowie ein zweiten Trainingsplatz neben an.

Hier wurde zwei Jahre daran gearbeitet und spielte in der Zeit von 1986 bis 1988 auf den Ausweichspielfeld in der Asternstraße.  

1988

Verleihung der „Sepp-Herberger-Stiftung“ für hervorragende aktive Jugendarbeit.

IMG 1056a

1990/91

Wurde mit Merkur Hattorf eine Spielgemeinschaft gebildet im Jugendbereich-Fußball

F1-; F2-; E1-; E2-; D 11er-; D 7er- und C-Jugend

Mitgliederzahl erstmal über 300

1994/95

C-Jugend wurde Kreismeister und Pokalsieger

 2006/2007

Fußball: abstieg in die 2. Kreisklasse

 2009/2010

Fußball: aufstieg in die 1. Kreisklasse

24.7 bis 26.7.2009

Sportage: Alte Herren spielte am Freiteag gegen die Auswahl der Toto-Lotto Mannschaft NFV

Mannschaft

 

 2011/2012

Fußball: Spielgemeinschaft mit VfL 08 Herzberg II unter dem Namen SG VfL Herzberg II / RW Hörden

Durch die Spielgemeinschaft, spielte die Mannschaft wieder in der 2. Kreisklasse, die Spielgemeinschaft

war für ein Jahr, danach Spielte SV RW Hörden weiter in der 2. Kreisklasse.

 2014/2015

Fußball: SV RW Hörden holt in der 2. Kreisklasse die Meisterschaft mit 17 Siegen einem unentschieden

und zwei Niederlagen und somit der Aufstieg in die 2. Kreisklasse.

Meisterfeier

10.04.2016

Joline Georg gewinnt die Bezirksmeisterschaft in ihrer Altersgruppe.

 2017

 

 

Termine

Keine Termine

Kalender

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5